Nintendo Switch – Das kommt auf euch zu!

Nintendo Switch

Follow

Nintendo Switch – Das kommt auf euch zu!

Nintendo Switch – Das kommt auf euch zu!

Das Gaming-Jahr 2017 beginnt mit einem großen Paukenschlag, denn in einer einstündigen Pressekonferenz gab Nintendo die letzten Details zu seiner neusten Heimkonsole Nintendo Switch bekannt, welche am 03.03.2017 weltweit im Handel erscheinen wird. An dieser Stelle haben wir die wichtigsten Informationen zur Hardware und den kommenden Titeln dieses Jahres für euch zusammengefasst.

Das ist im Paket enthalten!

Damit ihr euch keine Katze im Sack holt, beleuchten wir zunächst, was für Zubehör im Lieferumfang der Nintendo Switch enthalten ist. So bekommt ihr neben der Konsole selber, einen linken und rechten Joy-Con Steuerelement nebst einer Joy-Con Halterung mit der sich die beiden Joy-Cons zu einem traditionelleren Controller verbinden lassen. Ähnlich wie bei einer Wii-Mote und Nunchuk sorgen Handgelenkschlaufen dafür, dass eure Joy-Cons beim Spielen nicht durch den Raum fliegen. Neben der Standartausführung in Grau, wird es die Joy-Cons auch in einer Kombination aus knalligem Neon-Rot und Neon-Blau geben. Weiterhin ist eine Nintendo-Switch-Station enthalten, durch die ihr die Switch über ein dazugehöriges HDMI Kabel auch mit eurem Fernseher verbinden oder über ein Netzteil aufladen könnt.

Nintendo Switch
Zubehör, welches mit der Switch geliefert wird

Daheim und unterwegs mit der Switch

Nintendo Switch

Einige Stunden könnt ihr mit der Switch unterwegs sein, bevor ihr laden müsst

In ihrer Pressekonferenz betonte Nintendo die Mobilität der Nintendo Switch. So wird laut Nintendo zum ersten mal die Kluft zwischen Heimkonsolen und Handhelds überwunden. Dies wird durch den berührungsempfindlichen 6,2-Zoll-Bildschirm ermöglicht, der auch das Hauptelement der Konsole ist.

Nintendo klärte eine der dringendsten Fragen der Community: Die der Akkulaufzeit. Ein voll aufgeladener Akku wird – je nach Spiel – zwischen zwei und sechs Stunden halten. Unterwegs kann die Nintendo Switch über ein USB-C Netzteil geladen werden.

Die vielen Gesichter des Joy-Con

Eine besondere Eigenschaft der Joy-Cons ist, dass sie auf unterschiedliche Arten genutzt werden können. So wäre zum ersten die bereits erwähnte Möglichkeit sie durch die Joy-Con Halterung zu einem traditionellen Controller zu verbinden. Der linke und rechte Joy-Con können aber auch ähnlich wie die Wii-Mote und der Nunchuk genutzt werden, da sie über Gyro- und Beschleunigungssensoren verfügen. Damit hält die äußerst beliebte und intuitive Bewegungssteuerung wieder Einzug in Nintendos Spiele. Ein besonderes Merkmal der Joy-Cons ist, dass ein Joy-Con Element alle notwendigen Knöpfe enthält und dadurch zwei Spieler an einer Nintendo Switch zusammen spielen können. In ihrer Pressekonferenz nannte Nintendo diesen Modus „Sharing the joy“ (Die Freude teilen). Schließlich enthält der linke Joy-Con eine Share-Taste , mit der Screenshots über soziale Netzwerke geteilt werden können. Der rechte Joy-Con verfügt über eine NFC-Schnittstelle für Amiibo Einsatz und eine Infrarotkamera, die bestimmte Gegenstände und Handbewegungen erfassen und für Spiele nutzen kann. Damit könnte das System zum Beispiel erkennen welche Figur ein Spieler bei einer Runde Schere-Stein-Papier zeigt. Das interessanteste Feature ist aber eindeutig die HD-Vibration. Nintendo erklärte, dass durch präzise, sanfte Vibrationen ein neues Spieleempfinden geschaffen werden könnte. In einer Demonstration wäre es so für Spieler möglich das sanfte Klackern einzelner virtueller Eiswürfel zu spüren, welche in einem Glas geschwenkt werden würden.

Nintendo Switch
Die Joy Cons scheinen ein Rückgriff auf die Bewegungssteuerung der Wii zu sein

Netzspiele

Nintendo setzt auf eine große Auswahl ihrer alten 8 und 16bit Titel

Als letzter großer Konsolenhersteller macht Nintendo ihren Onlinedienst zahlungspflichtig. Dies soll nach einer kostenlosen Testphase im Herbst 2017 eingeführt werden. Das Hinzufügen von Freunden zu Online-Partien und die Kommunikation innerhalb der Spiele soll dabei über die sogenannte Smart-Device-App erfolgen. Konkret bedeutet dies, dass ihr diese Aktionen über eure Smartphones oder Tablet-PCs regeln werdet.

Ein ungewöhnlicher Ansatz, denn die anderen Konsolen lösen diese Probleme systemintern. Neben diesen klassischen Premiumfunktionen werden Nutzer des Online-Dienstes auch exklusive Spieleangebote erhalten und haben jeden Monat einen kostenlosen Zugriff auf ein NES/SNES Spiel aus der Virtual-Console Bibliothek. Der Hacken an der Sache ist, dass dieser kostenlose Zugriff nur einen Monat lang gilt, bevor das Spiel käuflich erworben werden muss um weiter gespielt werden zu können. Als alternative zum Online-Dienst können bis zu acht Nintendo Switch über eine kabellose Verbindung lokal miteinander gekoppelt werden. Hierdurch bekommt der Couch-Co-Op eine ganz neue Größenordnung.

Hilfe durch Dritte

In der langen Geschichte von Nintendo, hatten die Japaner des Öfteren Probleme mit Unterstütztung durch Drittentwickler. Dies führte dazu, dass Nintendo den größten Teil ihrer ikonischsten Spiele selber entwickelt hat. Mit der Nintendo Switch wollen sie endlich eine Strich ziehen und haben die Zusammenarbeit mit einigen der weltweit bekanntesten Entwickler und Publisher angekündigt. Hier fallen Namen, wie Activision, EA, Ubisoft, Square Enix und Take 2. Für einige Firmen, wie z. B. Bethesda, stellt die Switch sogar die erste Zusammenarbeit mit Nintendo da. Nintendo Fans dürfen sich über beliebte Serien wie FIFA, NBA2K, The Elder Scrolls und Minecraft freuen. Auch verabschiedet sich Nintendo endlich von einer schon lange überflüssigen Eigenheit der Spieleindustrie. Im Zeitalter der globalen Märkte und der digitalen Downloads verzichtet die Nintendo Switch auf eine Regionalsperre!

Nintendo Switch
Laut Nintendo werden im Augenblick über 80 Spiele durch 3rd Party Partner entwickelt

Die Startaufstellung

Zwei Drittel der Konferenz wurde von den ersten Switch Spielen des Jahres 2017 in Beschlag genommen. Nintendo setzte hier zum einen auf Traditionsmarken, stellte aber auch neue IPs vor. Zu den klassischen Marken zählen „Super Mario Odyssey“, welches das erste Sandbox-Mario seit „Super Mario Sunshine“ für die Gamecube ist und euch weitflächige Welten erforschen lässt. An den großen Erfolg des Vorgängers anküpfend, kündigte Nintendo „Splatoon“ 2 an. Neue Karten, Waffen und eine präzisiere Bewegungssteuerung sollen zu den herausragenden Eigenschaften des Sequels zählen. „Mario Kart 8: Deluxe“ wartet mit sämtlichen herunterladbaren Inhalten und neuen Charakteren, wie die Inklinge aus Splatoon, König Buu Huu, Knochentrocken und Bowser Jr. auf. „Zelda: Breath of the Wild“ beeindruckte mit einem bombastischen Trailer, der die Synchronisierung der Charaktere präsentierte. Zu den interessanten neuen IPs zählen „Arms“, dass spielerisch an eine stark aufgemotzte Version des Wii-Fit Boxen erinnert. Mit einem markanten Grafikstil und einer intuitiven Bewegungssteuerung könnte dieser Titel gut ankommen. Zuletzt ist noch „1-2-Switch!“ zu erwähnen, bei dem ihr eure Augen nicht auf den Bildschirm sondern auf eure Mitspieler richten müsst. Mit Hilfe der besonderen Eigenschaften der Joy-Cons müsst ihr so ein Western-Duell überstehen oder die Tanzschritte eures Partners nachahmen.

Nintendo Switch – Das kommt auf euch zu!
Sergej Huss
Redakteur

 Fazit:

Es ist lobenswert, dass Nintendo sich vor allem auf ihre Launchtitel konzentriert hat, denn diese und nicht Gimmicks entscheiden über die Beliebtheit einer neuen Konsole – Mann erinnere sich nur an die etwas peinliche erste Enthüllung der Xbox One! Online regen sich die ersten Gemüter über die Abkehr vom kostenlosen Online-Dienst auf. Es ist jedoch ein sinnvoller Schritt, wenn dies dazu beiträgt die Qualität des Online-Spiels zu verbessern, dass gerade bei der Wii U oft als unzuverlässig kritisiert wurde. Nur die externe Smart-Device-App und die Tatsache, dass man die zunächst kostenlosen Virtual Console Titel nach einem Monat kaufen muss, lassen Nintendo gegenüber den Playstation Plus und Xbox Live Gold Diensten der Konkurrenz alt aussehen. Hier wäre ein Umdenken von Seiten Nintendos sehr zu begrüßen. Entscheidend wird allerdings auch die Handlichkeit der Joy-Cons sein. Aus den Vorstellungsvideos lässt sich nur schwer erahnen, wie kompakt diese sind und wie sie in den eher größeren Pranken von Europäern und Amerikanern liegen. Gerade wenn sich zwei Spieler die Joy-Cons aufteilen um an einer Switch zu spielen, könnte es unhandlich werden. Um diese Fragen für euch persönlich zu klären, werden die V-Gamers an einem exklusiven Nintendo Switch Event teilnehmen und die Gelegenheit haben die Konsole vor Ort selber anzuspielen. Freut euch über unseren kommenden Tatsachenbericht!

1 Comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Lost Password

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen