Monster Hunter: World - Open Beta und Crossover mit Horizon Zero Dawn angekündigt - V-Gamers - Das Gamer Magazin

Monster Hunter: World

Follow

Monster Hunter: World – Open Beta und Crossover mit Horizon Zero Dawn angekündigt

Monster Hunter World

Capcom hat eine ganze Reihe von Neuigkeiten zu Monster Hunter: World angekündigt, welches am 26. Januar 2018 für Playstation 4, Xbox One und zu einem späteren Zeitpunkt auch für Windows PC erscheinen wird.

An erster Stelle wäre hier die Open Beta zu nennen, die für alle Playstation Plus Besitzer zwischen dem 09. und 12. Dezember 2017 abgehalten wird. Hier wird es drei unterschiedliche Quests in zwei Gebieten geben. Im Uralten Wald, den man schon in der bereits gezeigten Gameplay-Vorführung gesehen hat, wird man sich dem Großjagras und dem Anjanath stellen müssen. Dies sind wahrlich gefährliche Bestien, denn der Großjagras kann seine Beute in einem Zug verschlingen, während der Anjanath Feuer speien kann. Schließlich kann man noch einen Ausflug in die Wildturm-Ödnis wagen, in der der schwergepanzerte Barroth lauert, der seine Opfer hinterlistig in Treibsand lockt.

Doch damit hören die guten Nachrichten für Playstation 4 Besitzer nicht auf. Durch eine besondere Zusammenarbeit mit Horizon Zero Dawn von Guerilla Games wird es besondere Ausrüstungsgegenstände für alle Jäger geben. In einem Kooperationsquest, der nach der offiziellen Veröffentlichung von Monster Hunter: World verfügbar sein wird, kann man sich Materialien für Alloys Bogen, ihre Rüstung und eine Palico-Rüstung für seinen tierischen Begleiter verdienen. Der Clou: Beim Anlegen der Rüstung nimmt man Aloys Aussehen an und der Felyne-Begleiter gleicht dann einem Watcher-Roboter.

Schließlich gab es noch einen Trailer in dem ein neues Gebiet vorgestellt wurde. Das Tal der Verwesung macht seinem Namen alle Ehre und ist eine unwirtliche Einöde die von den Skeletten zahlreicher Monster übersät ist. Neben giftigen Gasen, mit denen sich die Spieler herumschlagen müssen, wartet hier auch noch der Radobaan. Dieses Ungeheuer benutzt die herumliegenden Knochen als einen Schutzpanzer und kann durch seinen Rollangriff blitzschnell die Distanz zwischen sich und dem Jäger überwinden. Man muss also auf sämtliche Tricks in seinem Arsenal zurückgreifen um diese Beute zu erlegen. Wie das ganze in der Praxis ausschaut kann man sich im folgenden Trailer ansehen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Lost Password

Sign Up