God of War 4 - Kratos' Karriere als Wikinger - Neue Infos von der E3

God of War 4

Follow

God of War 4 – Kratos‘ Karriere als Wikinger – Neue Infos von der E3

Mit Bart und Axt gegen den Rest der Welt

God of War 4 – Kratos‘ Karriere als Wikinger – Neue Infos von der E3

Was passiert, wenn ein Hauptmann des spartanischen Heers in die nordische Mythologie geworfen wird und versucht, sich gegen die dort lauernden Gefahren zu behaupten? Genau das finden wir im Frühjahr 2018 heraus, wenn sich Kratos in God of War 4 in sein neustes Abenteuer stürzt.

Spätestens nach History Channels TV-Hit „Vikings“ wissen wir: Wikinger liegen voll im Trend der Popkultur. Das dachten sich wohl auch die Entwickler von God of War 4. Mit epischem Bart, blutiger Axt und einem Schild zieht der gealterte Kratos in seinem neusten Abenteuer in die Schlacht gegen Wesen aus der nordischen Mythologie. Doch diesmal ist er nicht alleine. Sein Sohn Artreus steht ihm sowohl kämpferisch, als auch emotional zur Seite. Dieser ergänzt die Schlagkraft des gefallenen Gottes um außergewöhnliche Fähigkeiten im Bogenkampf und gewiefte Jagdkünste.

Kratos muss für Artreus da sein. Oder ist es doch anders herum?

Der im Rahmen der E3 veröffentlichte Gameplay Trailer gibt uns einen kurzen Einblick ins Spiel und lässt uns zum Ende hin verwundert dreinschauen. Denn hatte man erwartet, dass sich Kratos und sein Begleiter wie üblich in die Schlacht gegen die Midgardschlange Jörmungandr stürzen, passiert etwas gänzlich anderes. Artreus beginnt, die Worte der serpentischen Nachfahrin Lokis zu übersetzen und es stellt sich heraus, dass diese andere Beweggründe hat, als vermutet. Doch nicht nur die Biester aus den Liedern der Edda machen dem Helden das Leben schwer. Auch seine Vergangenheit und die Tatsache, nun in einer völlig unbekannten Welt angekommen zu sein, beschäftigen Kratos sehr und werden einen nicht unwesentlichen Teil seiner Schlachten einnehmen. Auffällig im Trailer ist die Detailverliebtheit der Entwickler. Von den Frisueren, über die Kleidung und Waffen, bishin zur Flora und Fauna, wurde akibisch darauf geachtet, das Setting der skandinavischen Welt möglichst realistisch und authentisch wiederzugeben. Auch die bekannten Wesen aus der nordischen Mythologie, wie etwa Zwerge, Trolle und Draugr fanden Einzug ins Spiel und fügen sich genuin in die Umgebung ein. Das sorgt für ein rundum gelungenes Gesamtbild. Wir dürfen gespannt sein, was uns im vierten Teil der Spieleserie rund um den geübten Götterschlächter erwartet und freuen uns auf den Release.

Den brandaktuellen Gameplay Trailer zu God of War 4 direkt von der E3 könnt ihr euch hier ansehen:

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Lost Password

Sign Up